Videoüberwachung

Wenn eine Videoüberwachung erforderlich ist, sollte besondere Sorgfalt auf die Wahl des Materials gelegt werden. Vor allem wenn die Überwachung diskret verlaufen soll, sind leistungsstarke Geräte mit einer guten Tarnung maßgeblich für den Erfolg der Überwachung entscheidend. Ob es ein versteckt eingebautes Video-Modul sein soll oder ein Camcorder in einem Alltagsgegenstand getarnt, es gibt viele Wege für eine versteckte Video-Überwachung. Gerade bei den Alltagsgegenständen mit getarnter Kamera sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Ob in einem Radiowecker getarnt oder in einer Armbanduhr, es gibt unzählige Gegenstände, die sich als Versteck für eine Kamera umfunktionieren lassen. Wichtig ist jedoch immer, dass der Gegenstand keinen Verdacht hegt. Auch die technischen Möglichkeiten sind breit gefächert. Die Bandbreite reicht von einfachen Aufnahmegeräten bis hin zu sensibler Technik mit Bewegungssensoren. Diese sind vor allem dann praktisch, wenn der überwachte Bereich nicht rund um die Uhr frequentiert wird, sondern nur zu unregelmäßigen Zeiten oder selten besucht wird. In diesen Fällen wird die Aufnahme vom Bewegungssensor gesteuert, der nur bei Bewegung startet und aufzeichnet.