GPS-Sender

GPS-Sender werden vor allem zur Lokalisierung und zum Tracking von Fahrzeugen eingesetzt. Dabei ist es besonders wichtig, die GPS-Sender gut zu verbauen, denn Diskretion ist auch hier ein wichtiger Punkt. Die Lokalisierung von gestohlenen Fahrzeugen ist ein Hauptgrund für die Montage eines GPS-Senders im Fahrzeug. Aber nicht nur zur Ortung von Fahrzeugen, auch zum Lokalisieren von Personen werden heute immer mehr GPS-Sender eingesetzt. Besonders der Aufenthalt von Familienangehörigen und vornehmlich Kindern ist da ein sehr großes Thema. Mit GPS-Sendern ausgestattete Personen lassen sich einfach und schnell orten. Dies kann zum Beispiel bei hilfsbedürftigen Personen von Vorteil sein. Sollte die Person sich verlaufen, kann schnell der Aufenthaltsort ermittelt werden.

Mit GPS-Sendern ausgestattete Outdoorsportler haben bei einem Unglück ebenfalls bessere Chancen auf eine Rettung. Wird das Signal eines vermissten Sportlers geortet, kann schnell eine Rettung eingeleitet werden. Gerade im Bergsport sind GPS-Sender deshalb besonders beliebt. Schon so manch ein Kletterer konnte nur mit einem GPS-Sender in einer Felsspalte entdeckt werden. Auch Hausstiere werden heutzutage immer häufiger mit GPS-Sendern ausgerüstet. Ein kleiner Sender am Halsband einer Katze angebracht, lässt diese leicht orten, wenn die Katze mal wieder von ihren Streunereien nicht nach Hause kommt. 84 Um eine mündige Person allerdings mit einem Sender auszustatten, bedarf es aber auch in Verdachtsmomenten deren Einstimmung. Ebenso wie bei der Verwendung von GPS-Sendern bei Fremdeigentum. Dies sollte vor Benutzung der GPS-Sender an Personen unbedingt geklärt werden.